Resident Evil 2 (Videospiel 2019)

Article

February 8, 2023

Resident Evil 2 ist ein Survival-Horror-Spiel aus dem Jahr 2019, das von Capcom entwickelt und veröffentlicht wurde.

Es ist ein Remake des Spiels Resident Evil 2 aus dem Jahr 1998 und wurde am 25. Januar 2019 für Windows, PlayStation 4 und Xbox One veröffentlicht. Die Spieler kontrollieren den neuen Polizisten Leon S. Kennedy und die College-Studentin Claire Redfield, während sie versuchen, Raccoon City zu entkommen ein Virusausbruch, der die Bürger in Zombies und andere Kreaturen verwandelt.

Capcom erwog erstmals, Resident Evil 2 nach der Veröffentlichung des Remakes des ersten Resident Evil im Jahr 2002 neu zu gestalten, verzögerte sich jedoch, da der Schöpfer der Serie, Shinji Mikami, die Entwicklung nicht vom damals bevorstehenden Resident Evil 4 (2005) ablenken wollte.

Capcom kündigte das Remake von Resident Evil 2 im August 2015 an und veröffentlichte auf der E3 2018 den ersten Trailer und Gameplay-Material.

mit Lob für seine Präsentation, Gameplay und Treue zum Original und wurde für mehrere Auszeichnungen nominiert, darunter für das Spiel des Jahres.

Bis 2021 hatte es sich über 9 Millionen Mal verkauft und das Original übertroffen.

Versionen für PlayStation 5 und Xbox Series X/S sollen 2022 erscheinen.

Spielweise

Resident Evil 2 ist ein Remake des Spiels Resident Evil 2 von 1998 für PlayStation.

Im Gegensatz zum Original, das Panzersteuerungen und feste Kamerawinkel verwendet, bietet das Remake ein Third-Person-Shooter-Gameplay „über der Schulter“, ähnlich wie Resident Evil 4 und neuere Spiele der Serie, das den Spielern die Möglichkeit gibt, sich zu bewegen, während sie ihre verwenden Waffen, die denen von Resident Evil 6 ähneln.

Wenn der Spieler sich entscheidet, auf der Schwierigkeitsstufe „Hardcore“ zu spielen, müssen die Spieler eine begrenzte Anzahl von Farbbändern sammeln und verwenden, um den Spielfortschritt zu speichern, ähnlich wie im Originalspiel.

Beim Erkunden der Polizeiwache

Spieler können Gegenstände finden und aufheben, die ihnen helfen können, zu überleben und zu entkommen.

Bestimmte Gegenstände wie Kräuter und Schießpulver können kombiniert werden, um Heilgegenstände bzw. Munition herzustellen.

Gegenstände können auch auf Hinweise untersucht werden, um Zugang zu bestimmten Bereichen oder Gegenständen zu erhalten, die während des Spiels versteckt sind, und können nach Gebrauch entsorgt werden.

Der Gesamtkampf variiert je nach Schwierigkeitsgrad.

Der unterstützte Schwierigkeitsgrad ermöglicht Zielunterstützung und Wiederherstellung der Gesundheit zusammen mit schwächeren Feinden, während der Hardcore-Schwierigkeitsgrad stärkere Feinde und knappe Munition für die Spieler hat.

Der Kampf variiert auch je nachdem, gegen wen die Spieler kämpfen.

Feinde werden im Allgemeinen hinter Spielern her sein, nachdem sie entdeckt wurden, und können getötet oder verkrüppelt werden, um sie zu verlangsamen.

Zombies versuchen, durch Fenster in die Station einzubrechen, können aber gestoppt werden, wenn die Fenster vorher mit Brettern vernagelt werden.

Bestimmte Feinde müssen bekämpft werden, um im Spiel voranzukommen, und können nicht vermieden werden.

Obwohl Leon und Claire zu Beginn ihrer Szenarien beide mit Handfeuerwaffen beginnen, hat jeder unterschiedliche Waffen, die im Laufe des Spiels erworben werden können.

Waffen können auch angepasst werden, indem Waffenteile gefunden und ausgerüstet werden, die ihre Leistung verbessern.

Sekundärwaffen wie Messer und Granaten können ebenfalls gefunden und ausgerüstet und verwendet werden, um Feinde anzugreifen und abzuwehren, die sich an den Spieler klammern.

An bestimmten Punkten in jedem Szenario begegnen die Spieler dem Tyrannen, einer bioorganischen Waffe (BOW), die von Umbrella geschickt wurde, um alle Überlebenden in der Polizeistation zu eliminieren, und versuchen, den Spieler zu töten, wenn sie ihm begegnen.

Der Tyrann kann nicht getötet werden, obwohl Waffen ihn betäuben oder verlangsamen können.

Während die Spieler dem Tyrannen ausweichen können,

Er wird ständig die gesamte Station durchsuchen, mit Ausnahme von Sicherheitsräumen und bestimmten Bereichen der Polizeistation.

Wie beim Spiel von 1998 bietet das Remake von Resident Evil 2 die Möglichkeit, die Hauptkampagne entweder als Leon S. Kennedy, ein frischgebackener Polizist an seinem ersten Tag, oder als Claire Redfield, eine College-Studentin und Schwester des ursprünglichen Protagonisten Chris, durchzuspielen .

Abhängig von der Wahl des Spielers wird die Hauptgeschichte mit Variationen in Nebenhandlungen, zugänglichen Bereichen, erhältlichen Gegenständen, Waffen und dem letzten Bosskampf erlebt.

Ebenso wie das Original verfügen beide Kampagnen über einen Nebencharakter, der für einen Abschnitt des Spiels spielbar wird.

Die Spieler steuern die mysteriöse Ada Wong in Leons Geschichte, in deren Segment es um das Hacken elektronischer Geräte geht, und das junge Mädchen Sherry Birkin in Claires Geschichte.

dessen Segment sich um Stealth dreht.

Ähnlich wie beim „Szenario B“-Feature des Originalspiels schaltet das erstmalige Besiegen der Hauptkampagne die Option frei, einen „2nd Run“ als der andere Protagonist durchzuspielen.

2nd Run ist eine Variation der Hauptkampagne, die zusätzliche Inhalte hinzufügt, um den zweiten Playthrough so einzurahmen, dass er gleichzeitig mit dem ersten Playthrough stattfindet.

Zum Beispiel betritt der Protagonist in 2nd Run die Polizeistation durch einen anderen Eingang und findet mehrere Türen vor, die bereits vom Protagonisten aus dem ersten Durchgang aufgeschlossen wurden.

Der Abschluss des 2. Laufs ist auch erforderlich, um das wahre Ende der Hauptkampagne zu erleben.

Die Auswahl des Szenarios „Neues Spiel“ für den ausgewählten Charakter ermöglicht es den Spielern, mit der standardmäßigen Gegenstandsausstattung mit Gegenständen zu beginnen, die sie zum ersten Mal im Spiel hatten.

Das Remake bringt die Minispiele „The 4th Survivor“ und „The Tofu Survivor“ aus dem Original von 1998 zurück, die nach Abschluss des 2nd Run-Modus freigeschaltet werden.

„The 4th Survivor“ folgt Hunk, einem Agenten der Umbrella Corporation, und verlangt von den Spielern, sich von der Kanalisation bis zur Außenseite der Polizeibehörde zu begeben, während sie sich einer großen Anzahl von Feinden stellen müssen.

"The Tofu Survivor" zeigt das gleiche Szenario, ersetzt Hunk jedoch durch einen anthropomorphen Tofu, der nur mit Messern bewaffnet ist.

Die Remake-Version von „The Tofu Survivor“ fügt außerdem die freischaltbaren Charaktere Konjac, Uirō-Mochi, Flan und Annin Tofu hinzu, die alle eine einzigartige Ausrüstung mit Gegenständen haben.

Parzelle

Einstellung

Das Spiel spielt im September 1998 in Raccoon City, zwei Monate nach den Ereignissen von Resident Evil.

Die meisten Bürger wurden aufgrund eines Ausbruchs einer viralen Biowaffe namens T-Virus, die von der Umbrella Corporation hergestellt wird, in geistlose Zombies verwandelt.

Das Spiel beginnt an einer Tankstelle außerhalb der Stadt, wo der neue Polizist Leon S. Kennedy (Nick Apostolides) auf die College-Studentin Claire Redfield (Stephanie Panisello) trifft, die nach ihrem Bruder Chris sucht.

Nachdem sie nach einem Autounfall getrennt wurden, vereinbaren Leon und Claire, sich bei der Polizeibehörde der Stadt zu treffen.

Das Gebäude wird von Zombies und anderen Monstern befallen, darunter der „Tyrann“, der ausgesandt wird, um alle Überlebenden zu jagen und zu töten.

Die Kreaturen und verschiedene Hindernisse hindern Leon und Claire daran, sich tatsächlich wieder zu vereinen, da sie gezwungen sind, einen Weg zu finden, aus der Stadt zu entkommen.

Leon und Claire kommen je nach Szenario zu unterschiedlichen Zeiten am Bahnhof an.

Leon-Szenario

In der Maschinerie wird Leon von einem schrecklich mutierten Umbrella-Forscher Dr. William Birkin (Terence J. Rotolo) überfallen, überlebt aber die Begegnung und vertreibt das Monster.

Im Parkhaus der Polizeiwache wird Leon von der FBI-Agentin Ada Wong (Jolene Andersen) vor einem infizierten Hund gerettet.

Sie finden den Reporter Ben Bertolucci in den Arrestzellen;

vom korrupten Polizeichef Brian Irons (Sid Carton) wegen Ermittlungen gegen Umbrella inhaftiert.

Als Ben versucht, Leon davon zu überzeugen, ihn freizulassen, tötet der Tyrant Ben.

Beim Versuch, aus der Polizeistation zu fliehen, wird Leon vom Tyrannen abgefangen, aber erneut von Ada gerettet.

Nach einer Begegnung mit dem Waffenladenbesitzer Robert Kendo und seiner infizierten Tochter Emma verspricht Leon, Ada dabei zu helfen, eine G-Virus-Probe zu finden, um Umbrellas Korruption zu beweisen.

In der Kanalisation überfällt Annette Birkin das Paar und schießt auf Ada;

Leon nimmt die Kugel und wird ohnmächtig.

Ada verfolgt Annette, wird aber in eine Müllpresse gestoßen.

Leon wehrt eine weitere Begegnung mit einem stärker mutierten William ab und rettet sie, und sie steigen mit der Seilbahn zum NEST ab, wo Ada Leon küsst.

Die verletzte Ada bittet darum, dass Leon die G-Virus-Probe erhält.

In Birkins Labor erhält Leon eine Probe, wird aber von einem jetzt viel tödlicheren William angegriffen.

Annette versucht ihn zu töten, wird aber schwer verwundet.

Leon besiegt William und kümmert sich um Annette, die behauptet, Ada sei eine Söldnerin und werde den Virus an den Meistbietenden verkaufen.

Leon konfrontiert Ada, als das Selbstzerstörungsprotokoll des Labors beginnt, wo sie zugibt, eine Söldnerin zu sein.

Ada verlangt mit vorgehaltener Waffe die G-Virus-Probe von Leon, aber Annette erschießt Ada, bevor sie ihren Verletzungen erliegt.

Ada fällt von der Brücke, aber Leon fängt sie auf,

die Virenprobe in den Abgrund stürzen lassen.

Leon verliert seinen Halt und Ada stürzt scheinbar in den Tod.

Als Leon versucht, aus dem Labor zu fliehen, gerät er in einen Hinterhalt des Tyrannen, der sich nun in den größeren und mächtigeren Super-Tyrannen verwandelt hat, und verwickelt ihn in einen letzten Kampf.

Ada, die den Sturz überlebt hat, wirft ihm einen Raketenwerfer zu, mit dem Leon den Super Tyrant endgültig zerstört.

Leon steigt in den Evakuierungszug und entdeckt, dass Claire und Sherry bereits an Bord sind.

Claire-Szenario

In der Maschinerie trifft Claire auf Sherry Birkin (Eliza Pryor), ein junges Mädchen, das von dem mutierten William Birkin verfolgt wird.

Im Parkhaus der Polizeiwache entführt Irons Sherry und sperrt sie in ein verlassenes Waisenhaus.

Claire erhält einen Anruf von Irons, Sherry gegen einen Anhänger zu tauschen, den sie während der Entführung fallen gelassen hat, und droht, sie zu töten, wenn Claire sich nicht daran hält.

Widerstrebend stimmt Claire zu.

Sherry versucht zu fliehen, wird aber von Irons in die Enge getrieben.

William kehrt zurück und implantiert Irons einen G-Embryo.

Als Claire kommt, um Sherry zu retten, bricht eine Larve aus Irons' Brust und tötet ihn.

Als Claire und Sherry versuchen zu gehen, kommt der Tyrant und jagt sie in einen Aufzug, wird aber von William getötet.

Die Kreatur versucht, Claire und Sherry anzugreifen, während sie mutiert, aber dafür sorgt, dass der Aufzug in die Kanalisation fällt.

Claire wird bewusstlos geschlagen,

und Sherry ist gezwungen, sie zu verlassen, um zu entkommen.

Claire wird von Annette (Karen Strassman), Sherrys Mutter, gefunden, die enthüllt, dass die Kreatur nach Sherry William, ihr Ehemann und Sherrys Vater ist.

Die Birkins entwickelten den G-Virus für Umbrella;

William plante jedoch, es an das US-Militär zu verkaufen.

Umbrella schickte seine paramilitärische Truppe, um seine Arbeit zu beschlagnahmen, und William wurde erschossen.

Um sich selbst zu retten, injizierte sich William mit dem G-Virus.

Während William sich an den Umbrella-Soldaten rächt, tragen Kanalratten, die von zerbrochenen Fläschchen mit dem T-Virus infiziert sind, ihre Infektion nach Raccoon City.

Das G-Virus ist jetzt ein hirnloses mutierendes Biest und treibt William dazu, Sherry zu infizieren, da sie die engste genetische Übereinstimmung mit William und somit der am besten geeignete Wirt zur Verbreitung der Infektion ist.

Claire findet Sherry von Annette in einer Müllpresse gefangen.

Als Sherry sie erreicht, wird sie krank.

Annette erkennt, dass William Sherry bereits infiziert hat und lässt sich von Claire in ein Umbrella-Labor bringen, wo ein Impfstoff gelagert wird.

Dort benutzt Claire Sherrys Anhänger, um den Impfstoff freizuschalten, aber William mutiert sie erneut und greift an.

Claire schickt Annette, um den Impfstoff zu verabreichen, während sie gegen William kämpft.

Nachdem Claire ihn scheinbar getötet hat, trifft sie sich wieder mit Annette, die Sherry geheilt hat, bevor sie an inneren Verletzungen starb.

Sherry verabschiedet sich unter Tränen von ihrer Mutter.

Als die Einrichtung mit einem Selbstzerstörungsprotokoll beginnt, machen sich Claire und Sherry auf den Weg zu einem Evakuierungszug.

William kehrt zurück, der jetzt zu einem viel größeren Monster mutiert ist, und Claire besiegt ihn, als sich der Zug auf die Abfahrt vorbereitet.

Beim Einsteigen entdeckt Claire dort auch Leon.

Annette erkennt, dass William Sherry bereits infiziert hat und lässt sich von Claire in ein Umbrella-Labor bringen, wo ein Impfstoff gelagert wird.

Dort benutzt Claire Sherrys Anhänger, um den Impfstoff freizuschalten, aber William mutiert sie erneut und greift an.

Claire schickt Annette, um den Impfstoff zu verabreichen, während sie gegen William kämpft.

Nachdem Claire ihn scheinbar getötet hat, trifft sie sich wieder mit Annette, die Sherry geheilt hat, bevor sie an inneren Verletzungen starb.

Sherry verabschiedet sich unter Tränen von ihrer Mutter.

Als die Einrichtung mit einem Selbstzerstörungsprotokoll beginnt, machen sich Claire und Sherry auf den Weg zu einem Evakuierungszug.

William kehrt zurück, jetzt zu einem viel größeren Monster mutiert, und Claire besiegt ihn, als sich der Zug auf die Abfahrt vorbereitet.

Beim Einsteigen entdeckt Claire dort auch Leon.

Annette erkennt, dass William Sherry bereits infiziert hat und lässt sich von Claire in ein Umbrella-Labor bringen, wo ein Impfstoff gelagert wird.

Dort benutzt Claire Sherrys Anhänger, um den Impfstoff freizuschalten, aber William mutiert sie erneut und greift an.

Claire schickt Annette, um den Impfstoff zu verabreichen, während sie gegen William kämpft.

Nachdem Claire ihn scheinbar getötet hat, trifft sie sich wieder mit Annette, die Sherry geheilt hat, bevor sie an inneren Verletzungen starb.

Sherry verabschiedet sich unter Tränen von ihrer Mutter.

Als die Einrichtung mit einem Selbstzerstörungsprotokoll beginnt, machen sich Claire und Sherry auf den Weg zu einem Evakuierungszug.

William kehrt zurück, der jetzt zu einem viel größeren Monster mutiert ist, und Claire besiegt ihn, als sich der Zug auf die Abfahrt vorbereitet.

Beim Einsteigen entdeckt Claire dort auch Leon.

aber William mutiert sie erneut und greift an.

Claire schickt Annette, um den Impfstoff zu verabreichen, während sie gegen William kämpft.

Nachdem Claire ihn scheinbar getötet hat, trifft sie sich wieder mit Annette, die Sherry geheilt hat, bevor sie an inneren Verletzungen starb.

Sherry verabschiedet sich unter Tränen von ihrer Mutter.

Als die Einrichtung mit einem Selbstzerstörungsprotokoll beginnt, machen sich Claire und Sherry auf den Weg zu einem Evakuierungszug.

William kehrt zurück, der jetzt zu einem viel größeren Monster mutiert ist, und Claire besiegt ihn, als sich der Zug auf die Abfahrt vorbereitet.

Beim Einsteigen entdeckt Claire dort auch Leon.

aber William mutiert sie erneut und greift an.

Claire schickt Annette, um den Impfstoff zu verabreichen, während sie gegen William kämpft.

Nachdem Claire ihn scheinbar getötet hat, trifft sie sich wieder mit Annette, die Sherry geheilt hat, bevor sie an inneren Verletzungen starb.

Sherry verabschiedet sich unter Tränen von ihrer Mutter.

Als die Einrichtung mit einem Selbstzerstörungsprotokoll beginnt, machen sich Claire und Sherry auf den Weg zu einem Evakuierungszug.

William kehrt zurück, der jetzt zu einem viel größeren Monster mutiert ist, und Claire besiegt ihn, als sich der Zug auf die Abfahrt vorbereitet.

Beim Einsteigen entdeckt Claire dort auch Leon.

Als die Einrichtung mit einem Selbstzerstörungsprotokoll beginnt, machen sich Claire und Sherry auf den Weg zu einem Evakuierungszug.

William kehrt zurück, der jetzt zu einem viel größeren Monster mutiert ist, und Claire besiegt ihn, als sich der Zug auf die Abfahrt vorbereitet.

Beim Einsteigen entdeckt Claire dort auch Leon.

Als die Einrichtung mit einem Selbstzerstörungsprotokoll beginnt, machen sich Claire und Sherry auf den Weg zu einem Evakuierungszug.

William kehrt zurück, der jetzt zu einem viel größeren Monster mutiert ist, und Claire besiegt ihn, als sich der Zug auf die Abfahrt vorbereitet.

Beim Einsteigen entdeckt Claire dort auch Leon.

Ende

Nachdem sich Leon, Claire und Sherry wiedervereint haben, greift William den Zug an, nachdem er erneut mutiert ist.

Leon und Claire werden fast getötet, koppeln aber die von William besetzte Kutsche ab.

Die Kutsche fällt zurück und wird von dem explodierenden Labor verzehrt, wodurch William zerstört wird.

Die drei Überlebenden fliehen aus Raccoon City und schwören, den Kampf gegen Umbrella fortzusetzen.

Entwicklung

Das ursprüngliche Resident Evil 2 wurde 1998 für die PlayStation veröffentlicht, gefolgt von Veröffentlichungen für Microsoft Windows und Nintendo 64 im Jahr 1999, Sega Dreamcast im Jahr 2000 und Nintendo GameCube im Jahr 2003. Nach der Veröffentlichung des 2002er Remakes des ersten Resident Evil für die GameCube, Capcom erwog ein ähnliches Remake von Resident Evil 2, aber der Schöpfer der Serie, Shinji Mikami, wollte die Entwicklung nicht von Resident Evil 4 ablenken. Im August 2015 gab Produzent Yoshiaki Hirabayashi in einem Video bekannt, dass das Remake genehmigt wurde und aktiv sei Entwicklung und beendet das Video mit dem Satz "We Do It".

Bis zur Pressekonferenz von Sony auf der E3 2018 wurden keine weiteren Details veröffentlicht, als Capcom den Debüt-Trailer und das Gameplay-Material veröffentlichte und „Remake“ aus dem Titel entfernte.

Hideki Kamiya, Regisseur des ursprünglichen Resident Evil 2,

sagte, er habe Capcom jahrelang dazu gedrängt, ein Remake zu erstellen.

Hirabayashi sagte, dass das Team bestrebt war, den Geist des ursprünglichen Spiels einzufangen, und dass das Team das Feedback zu Resident Evil 6, einem Spiel, das er ebenfalls produzierte, berücksichtigte Einstellung;

Zum Beispiel trägt Leon keine großen Schulterpolster mehr, die hinzugefügt wurden, um sein ursprüngliches Modell mit niedrigem Polygon zu unterscheiden.

Adas rotes Kleid wurde aus ähnlichen Gründen zugunsten eines Trenchcoats mit Sonnenbrille fallen gelassen.

Obwohl sie sich bemühten, ein „modernes, zugängliches“ Spiel zu machen, konzentrierten sie sich auf Horror statt auf Action, in der Hoffnung, ein klaustrophobisches Gefühl zu bewahren.

Das Spiel verwendet die RE-Engine, dieselbe Spiel-Engine, die auch für Resident Evil 7: Biohazard (2017) verwendet wurde, wodurch Capcom das Gameplay modernisieren konnte.

Produzent Tsuyoshi Kanda erkannte die Schwierigkeit an, Zombies unheimlich und bedrohlich erscheinen zu lassen, da sie seit der Veröffentlichung des ursprünglichen Resident Evil im Jahr 1996 in den Unterhaltungsmedien allgegenwärtig geworden waren. Durch das Entfernen der festen Kamerawinkel musste das Team verschiedene Methoden anwenden, um Feinde zu verbergen , mit Elementen wie Raumaufteilung, Beleuchtung und Rauch.

Das neue Kamerasystem wirkte sich auch auf das Sounddesign aus, da es keinen Sinn mehr machte, dass der Ton von einer festen Quelle kam.

Die Gesichter mehrerer Charaktermodelle basieren auf Scans von echten Menschen.

Leon S. Kennedy basiert auf dem Modell Eduard Badaluta, Claire Redfield basiert auf dem Modell Jordan McEwen und Marvin Branagh basiert auf dem Musikproduzenten Patrick Levar. Das Spiel verfügt über einen Dolby Atmos-Soundtrack.

Aufgrund der Entscheidung von Capcom, nicht gewerkschaftlich organisierte Synchronsprecher einzusetzen, wurde das Originalspiel

Freigeben

Resident Evil 2 wurde am 25. Januar 2019 weltweit für Windows, PlayStation 4 und Xbox One veröffentlicht. Das Spiel unterstützt Verbesserungen auf PlayStation 4 Pro und Xbox One X und bietet entweder 4K-Auflösung oder 60 Bilder pro Sekunde.

Eine als 1-Shot-Demo bekannte Demo wurde am 11. Januar 2019 veröffentlicht. Sie endet nach 30 Minuten und erlaubt kein wiederholtes Durchspielen. Dieselbe Demo wurde jedoch später als „RPD-Demo“ erneut veröffentlicht und ermöglicht wiederholtes Durchspielen.

Für die Konsolenversionen wurde eine Sammleredition zur Verfügung gestellt, die eine Figur von Leon S. Kennedy, ein Hardcover-Kunstbuch, RPD-Renovierungspläne und einen digitalen Soundtrack enthält. Am 12. Dezember 2019 wurde ein letztes Update für das Remake von Resident Evil 2 eingeführt Die Protagonistin von Resident Evil 3, Jill Valentine, hat einen Brief an Kendo geschrieben.

Dieser Brief kann bei Kendo' gefunden werden.

s Gunshop direkt nachdem Leon S. Kennedy und Ada Wong die Polizeistation verlassen haben.

Das Lesen dieses Briefes schaltet auch eine Errungenschaft namens „Chasing Jill“ frei. Versionen für PlayStation 5 und Xbox Series X/S wurden am 2. März 2022 angekündigt und sollen später im Jahr 2022 zusammen mit Upgrades für Resident Evil 7: Biohazard (2017) und Resident veröffentlicht werden Böse 3 (2020).

Diese Versionen enthalten visuelle Verbesserungen, einschließlich Raytracing und High-Framerate-Modi, und die PlayStation 5-Version unterstützt haptisches Feedback und adaptive Trigger.

Besitzer des Spiels auf PlayStation 4 und Xbox One können kostenlos upgraden, und gleichzeitig wird ein kostenloser Upgrade-Patch für die Windows-Version veröffentlicht.

Versionen für PlayStation 5 und Xbox Series X/S wurden am 2. März 2022 angekündigt und sollen später im Jahr 2022 zusammen mit Upgrades für Resident Evil 7: Biohazard (2017) und Resident Evil 3 (2020) veröffentlicht werden.

Diese Versionen enthalten visuelle Verbesserungen, einschließlich Raytracing und High-Framerate-Modi, und die PlayStation 5-Version unterstützt haptisches Feedback und adaptive Trigger.

Besitzer des Spiels auf PlayStation 4 und Xbox One können kostenlos upgraden, und gleichzeitig wird ein kostenloser Upgrade-Patch für die Windows-Version veröffentlicht.

Versionen für PlayStation 5 und Xbox Series X/S wurden am 2. März 2022 angekündigt und sollen später im Jahr 2022 zusammen mit Upgrades für Resident Evil 7: Biohazard (2017) und Resident Evil 3 (2020) veröffentlicht werden.

Diese Versionen enthalten visuelle Verbesserungen, einschließlich Raytracing und High-Framerate-Modi, und die PlayStation 5-Version unterstützt haptisches Feedback und adaptive Trigger.

Besitzer des Spiels auf PlayStation 4 und Xbox One können kostenlos upgraden, und gleichzeitig wird ein kostenloser Upgrade-Patch für die Windows-Version veröffentlicht.

und die PlayStation 5-Version unterstützt haptisches Feedback und adaptive Trigger.

Besitzer des Spiels auf PlayStation 4 und Xbox One können kostenlos upgraden, und gleichzeitig wird ein kostenloser Upgrade-Patch für die Windows-Version veröffentlicht.

und die PlayStation 5-Version unterstützt haptisches Feedback und adaptive Trigger.

Besitzer des Spiels auf PlayStation 4 und Xbox One können kostenlos upgraden, und gleichzeitig wird ein kostenloser Upgrade-Patch für die Windows-Version veröffentlicht.

Downloadbarer Inhalt

Ein herunterladbares Inhaltspaket, The Ghost Survivors, wurde am 15. Februar 2019 veröffentlicht und enthält vier Missionen: „No Time to Mourn“, „Runaway“, „Forgotten Soldier“ und „No Way Out“.

Der Modus dreht sich um die Charaktere Robert Kendo, Katherine Warren, Ghost und Sheriff Daniel Cortini, die alle in der Hauptgeschichte sterben, und zeigt alternative Szenarien, in denen sie überleben.

„No Time to Mourn“, „Runaway“ und „Forgotten Soldier“ erfordern, dass der Spieler ein Ziel erreicht, während er sich seinen Weg durch Feinde bahnt, während „No Way Out“, das nach Abschluss der anderen drei Missionen freigeschaltet wird, dies erfordert Spieler, um zu Beginn des Spiels eine Welle von 100 Zombies in der Tankstelle zu besiegen.

Rezeption

Nach seiner Präsentation auf der E3 2018 gewann Resident Evil 2 bei den Game Critics Awards 2018 die Auszeichnung „Best of Show“.

Die 1-Shot-Demo wurde weltweit über 4,7 Millionen Mal heruntergeladen. Laut dem Bewertungsaggregator Metacritic.Ben erhielt Resident Evil 2 „allgemein positive Bewertungen“ für die Microsoft Windows-Version und „allgemeine Anerkennung“ für die PlayStation 4- und Xbox One-Versionen von Kritikern Reeves von Game Informer schrieb: "Resident Evil 2 sieht nicht nur großartig aus, es spielt sich auch gut und zwingt Sie in eine Reihe dunkler Begegnungen, die einen totalen Ansturm bedeuten."

Keith Stuart von The Guardian schrieb, es sei „eine Erinnerung daran, wie wunderschön gestaltete Survival-Horror-Spiele in ihrer Blütezeit waren“.

Tom Hoggins vom Daily Telegraph beschrieb das Spiel als „

spannende Rückkehr zum Vermächtnis des Originals von 1998". Daemon Hatfield von IGN gab dem Spiel ursprünglich eine 8,8 in ihrer Rezension, nur um es auf 9,0 zu erhöhen, nachdem er auf den freischaltbaren zweiten Durchgang aufmerksam gemacht wurde, der die Geschichte aus einem anderen Blickwinkel präsentiert. Sie gaben in ihrer Rezension an, dass „Capcom fantastische Arbeit geleistet hat, indem es die besten Teile des Klassikers Resident Evil 2 wiederbelebt hat und es wie ein Spiel aus dem Jahr 2019 aussehen, klingen und spielen lässt.“ Chris Carter von Destructoid nannte das Spiel „Ein Markenzeichen von Exzellenz.

Es mag Fehler geben, aber sie sind vernachlässigbar und werden keinen massiven Schaden anrichten.“ Aoife Wilson von Eurogamer beschrieb es als „eine meisterhafte Neuinterpretation eines modernen Klassikers“. Michael McWhertor von Polygon schrieb, dass Resident Evil 2 „das Allerbeste des Überlebens“ zeige Grusel";

Ein ähnliches Lob wurde von Heather Alexandra von Kotaku geäußert, die schrieb, dass das Spiel "einige der besten Momente im Franchise bietet".

Alessandro Fillari von GameSpot sagte, dass mit Resident Evil 2 „das klassische Survival-Horror-Franchise seine Vergangenheit auf eine neue, aufregende Weise annimmt“.

Umsätze

Das Spiel wurde in der ersten Verkaufswoche weltweit drei Millionen Mal verkauft und stieg innerhalb eines Monats auf vier Millionen, davon über eine Million auf dem PC.

Es wurde Capcoms zweitgrößter Launch auf Steam nach Monster Hunter: World aus dem Jahr 2018. Resident Evil 2 debütierte auf Platz zwei der japanischen Charts mit 252.848 Einzelhandelsverkäufen, nach Kingdom Hearts III.

Im März gehörte das Spiel mit mehr als 352.000 verkauften Exemplaren immer noch zu den 20 meistverkauften Videospielen in Japan.

Resident Evil 2 führte auch die britischen Charts an und wurde Capcoms größte Markteinführung in Großbritannien seit Resident Evil 7: Biohazard (2017) im physischen Einzelhandel und war im Januar 2019 das meistverkaufte Spiel in Großbritannien, obwohl es nur zwei Tage lang erhältlich war.

Bis Dezember 2019 hatte das Spiel über 5,8 Millionen Exemplare verkauft und damit die Verkäufe des ursprünglichen Resident Evil 2 übertroffen. Es hatte sich über 7 Mal verkauft.

Auszeichnungen

Anmerkungen

Verweise

Externe Links

Offizielle Website