Gylfi Sigurðsson

Article

January 30, 2023

Gylfi Þór Sigurðsson (isländische Aussprache: ​[ˈcɪlvɪ ˈθouːr̥ ˈsɪːɣʏrðsɔn]; transkribiert als Gylfi Thor Sigurdsson; geboren am 8.

Gylfi begann seine Profikarriere bei Reading in der Meisterschaft und wurde 2010 an 1899 Hoffenheim verkauft, was damals der größte Verkauf von Reading war.

Er wurde in zwei aufeinanderfolgenden Spielzeiten zum Spieler der Saison gewählt: 2009/10 für Reading und 2010/11 für Hoffenheim.

Nach einer Saison im englischen Fußball bei Swansea City wechselte er für eine angebliche Ablösesumme von 8 Millionen Pfund zu Tottenham Hotspur.

2014 wechselte er im Rahmen eines Wechsels zu Ben Davies zurück nach Swansea.

2017 wechselte er zu Everton, wo er bleibt.

Gylfi gab 2010 sein internationales Debüt als Senior für Island und hat seitdem über 70 Länderspiele bestritten.

Er vertrat Island bei ihrem ersten großen Turnier, der UEFA Euro 2016, bei der sein Land das Viertelfinale erreichte.

Er spielte auch bei der allerersten FIFA-Weltmeisterschaft seines Landes im Jahr 2018.

Vereinskarriere

Lektüre

Gylfi wurde in Reykjavík geboren und spielte für den Heimatverein FH, bevor er zu Breiðablik wechselte, und war isländischer U17-Nationalspieler.

Er hatte eine Probezeit bei Preston North End verbracht, bevor er am 1. Oktober 2005 mit einem Academy-Stipendium für Reading unterschrieb. Er spielte drei Jahre lang für die Jugend- und Reservemannschaften.

Vor der Saison 2007/08 erhielten er und fünf weitere Jugendliche professionelle Verträge.

2008–09

Vor der Saison 2008/09 wurde Gylfi das Trikot Nummer 34 für Reading zugewiesen.

Er war ein unbenutzter Ersatzspieler beim 2: 1-Auswärtssieg des Vereins bei Dagenham & Redbridge in der ersten Runde des Ligapokals am 12. August.

Zwei Wochen später gab er sein Debüt in der nächsten Runde gegen Luton Town und trat in der 59. Minute als Ersatz für James Harper bei einem 5: 1-Sieg im Madejski-Stadion in das Spiel ein.

Er erzielte in Readings Elfmeterschießen-Auswärtsniederlage gegen Stoke City in der dritten Runde, nachdem er als Ersatzspieler eingesetzt worden war. Um Erfahrung in der ersten Mannschaft zu sammeln, unterschrieb Gylfi am 16. Oktober für Shrewsbury Town auf Leihbasis für einen Monat.

Zwei Tage später erzielte er bei seinem Ligadebüt gegen den AFC Bournemouth einen 4:1-Sieg im New Meadow.

Er bestritt während seiner Zeit bei Shrewsbury insgesamt sechs Spiele und erzielte dabei ein Tor.

Er kehrte zu seinem Elternverein zurück und spielte am 3. Januar 2009 in der dritten Runde des FA Cup bei Readings 0: 2-Niederlage gegen Cardiff City mit .

Zwei Tage später debütierte er auswärts gegen Brighton und erzielte in der 89. Minute einen 4: 0-Sieg.

Am 24. März wurde seine Leihe bis zum Saisonende verlängert.

Er erzielte zwei weitere Tore für Crewe, gegen Milton Keynes Dons und Cheltenham Town, konnte aber den Abstieg des Vereins in die zweite Liga nicht verhindern.

2009–10

Gylfi erzielte sein erstes Reading-Tor gegen Burton Albion aus 35 Yards Entfernung in einem Ligapokal-Unentschieden in der ersten Runde am 11. August 2009 zu Hause. Er erzielte sein erstes Ligator für Reading bei einer 2: 3-Niederlage bei Peterborough United am 19. September 2009. Gylfi war maßgeblich an Readings außergewöhnlichem FA Cup-Lauf 2009/10 beteiligt, der Siege gegen Liverpool, Burnley und West Bromwich Albion aus der Premier League beinhaltete.

Am 13. Januar 2010, in der dritten Runde des FA Cup gegen Liverpool, erzielte er in der Nachspielzeit einen Elfmeter, um das 1: 1 zu erzielen und die Verlängerung zu erzwingen.

Reading fuhr fort, das Match 2-1 zu gewinnen.

Er erzielte den Siegtreffer in der 87. Minute gegen Burnley in der vierten Runde.

In der fünften Runde erzielte er den Siegtreffer gegen West Brom zum 3:2-Sieg in der Verlängerung.

Im April 2010 gewann Gylfi den Championship Player of the Month Award für März,

gegen Peter Løvenkrands von Newcastle United, Graham Dorrans von West Brom und Adel Taarabt von den Queens Park Rangers, wobei er in diesem Monat in sechs Spielen fünf Tore erzielte.

Am 2. Mai traf Gylfi im letzten Spiel der Saison gegen Preston North End.

Vor dem Match wurde Gylfi zum 2009-10 Reading Player of the Season ernannt und übertraf Jimmy Kébé und Ryan Bertrand, die jeweils Zweiter und Dritter wurden. Gylfi beendete die Saison mit 20 Toren in 44 Matches in allen Wettbewerben.

Seine Leistungen und sein junges Alter veranlassten mehrere Premier League-Klubs, sich nach seiner Verfügbarkeit zu erkundigen, aber er widmete seine Zukunft Reading, als er im Mai 2010 einen Dreijahresvertrag unterzeichnete.

Gylfi traf im letzten Spiel der Saison gegen Preston North End.

Vor dem Match wurde Gylfi zum 2009-10 Reading Player of the Season ernannt und übertraf Jimmy Kébé und Ryan Bertrand, die jeweils Zweiter und Dritter wurden. Gylfi beendete die Saison mit 20 Toren in 44 Matches in allen Wettbewerben.

Seine Leistungen und sein junges Alter veranlassten mehrere Premier League-Klubs, sich nach seiner Verfügbarkeit zu erkundigen, aber er widmete seine Zukunft Reading, als er im Mai 2010 einen Dreijahresvertrag unterzeichnete.

Gylfi traf im letzten Spiel der Saison gegen Preston North End.

Vor dem Match wurde Gylfi zum 2009-10 Reading Player of the Season ernannt und übertraf Jimmy Kébé und Ryan Bertrand, die jeweils Zweiter und Dritter wurden. Gylfi beendete die Saison mit 20 Toren in 44 Matches in allen Wettbewerben.

Seine Leistungen und sein junges Alter veranlassten mehrere Premier League-Klubs, sich nach seiner Verfügbarkeit zu erkundigen, aber er widmete seine Zukunft Reading, als er im Mai 2010 einen Dreijahresvertrag unterzeichnete.

2010–11

Gylfi erzielte sein erstes Tor der Saison 2010/11 im ersten Spiel der Saison, als er bei einer 1: 2-Heimniederlage gegen Scunthorpe United "zwei Spieler übersprang, bevor er einen 25-Yard-Ausgleich erzielte".

Am 28. August folgte ihm in der 22. Minute auswärts bei Leicester City ein Chip aus kurzer Distanz.

Am Abend nach dem Spiel berichteten isländische Medien, dass Gylfi am darauffolgenden Montag nach Deutschland reisen werde, um sich vor einem Transfer bei 1899 Hoffenheim medizinisch untersuchen zu lassen.

Am 31. August schloss er einen Transfer zu 1899 Hoffenheim ab, wobei Reading berichtete, dass die erhaltene Gebühr ihren bisherigen Vereinsrekordverkauf von 6,5 Millionen Pfund aus dem Verkauf von Kevin Doyle überstieg.

1899 Hoffenheim

Gylfi debütierte am 10. September 2010 für 1899 Hoffenheim und wurde 13 Minuten vor Schluss beim 2:0-Sieg gegen Schalke 04 eingewechselt. Eine Woche später erzielte er beim 2:2-Unentschieden sein erstes Tor für Hoffenheim 1. FC Kaiserslautern nach seiner Einwechslung in der 77. Minute.

Er traf mit seiner ersten Berührung, einem 20-Meter-Freistoß, der das Match glich.

Sein zweites Tor für den Verein war ein weiterer Freistoß aus 25 Metern gegen Mainz 05 bei einer 2: 4-Auswärtsniederlage.

Beim Heimsieg Hoffenheims gegen Hannover 96 fügte er seiner Bilanz zwei weitere Tore hinzu, eines davon per Elfmeter.

Am 25. Mai 2011 wurde Gylfi von den Fans von 1899 Hoffenheim zum Spieler der Saison gewählt, obwohl er nur 13 Spiele in der Startelf stand.

Er beendete die Saison mit zehn Toren und zwei Vorlagen.

In der ersten Hälfte der Saison 2011/12

Leihgabe an Swansea City

Am 1. Januar 2012 wurde bekannt gegeben, dass Gylfi für den Rest der Saison zum Premier League-Klub Swansea City ausgeliehen wird.

Er gab sein Premier League-Debüt für Swansea am 15. Januar, wurde zur Halbzeit eingewechselt und erzielte den Siegtreffer beim 3: 2-Sieg gegen Arsenal.

Am 4. Februar erzielte Gylfi sein erstes Tor für den Verein bei einem 2: 1-Sieg gegen West Bromwich Albion.

Er erzielte auch das andere Tor von Swansea für Danny Graham und brachte seine Bilanz auf drei Vorlagen in vier Spielen.

Am 3. März erzielte er zwei Tore bei einem 2: 0-Auswärtssieg bei Wigan Athletic, seinem ersten mit einem Freistoß.

Zwei Wochen später erzielte er einen weiteren Doppelpack beim 3:0-Auswärtssieg gegen Fulham.

Er erzielte sein nächstes Tor in der White Hart Lane bei der 1: 3-Niederlage seines Teams gegen Tottenham Hotspur am 1. April. Aufgrund seiner guten Form wurde Gylfi zum Premier League-Spieler des Monats März ernannt.

der erste Isländer, der die Auszeichnung gewann.

Sein nächstes Tor war ein 3: 0-Sieg gegen Blackburn Rovers, der den Verein für die Saison auf 42 Punkte brachte. Am 28. Mai vereinbarte Swansea mit 1899 Hoffenheim eine Gebühr von 6,8 Millionen Pfund für den dauerhaften Transfer von Gylfi, sofern er einen Pass besteht medizinisch.

Nach dem Wechsel von Swansea-Manager Brendan Rodgers nach Liverpool scheiterte der Deal jedoch, obwohl Huw Jenkins die Hoffnung auf den Deal aufrechterhielt.

In 18 Spielen der Premier League während seiner Leihe für Swansea erzielte Gylfi sieben Tore und fügte vier Vorlagen hinzu.

Nach dem Wechsel von Swansea-Manager Brendan Rodgers nach Liverpool scheiterte der Deal, obwohl Huw Jenkins die Hoffnung auf den Deal aufrechterhielt.

In 18 Spielen der Premier League während seiner Leihe für Swansea erzielte Gylfi sieben Tore und fügte vier Vorlagen hinzu.

Nach dem Wechsel von Swansea-Manager Brendan Rodgers nach Liverpool scheiterte der Deal, obwohl Huw Jenkins die Hoffnung auf den Deal aufrechterhielt.

In 18 Spielen der Premier League während seiner Leihe für Swansea erzielte Gylfi sieben Tore und fügte vier Vorlagen hinzu.

Tottenham Hotspur

Am 4. Juli 2012 wechselte Gylfi von 1899 Hoffenheim für eine Ablösesumme von 8 Millionen Pfund zu Tottenham Hotspur.

Er war die erste Verpflichtung für den neu ernannten Spurs-Manager André Villas-Boas.

Am 18. Juli erzielte er sein erstes Tor für den Verein in einem Freundschaftsspiel gegen Stevenage, nachdem er in der zweiten Halbzeit eingewechselt worden war.

Am 26. September erzielte er sein erstes Pflichtspieltor für den Verein in einem Ligapokal-Unentschieden in der dritten Runde gegen Carlisle United und beendete das Tor mit einem 3: 0-Sieg. Brian McDermott bestätigte, dass Reading drei erfolglose Angebote gemacht hatte, um Gylfi zu seinem früheren zurückzubringen Club während des Transferfensters im Januar 2013, einschließlich eines Club-Rekordangebots am Stichtag, das von BBC Sport auf rund 10 Millionen Pfund geschätzt wird.

Am 25. Februar erzielte Gylfi sein erstes Tor in der Premier League für Tottenham, das zweite Tor beim 3: 2-Sieg gegen West Ham United.

Im folgenden Spiel, einem 2: 1-Derbysieg in Nord-London gegen Arsenal, unterstützte er Gareth Bale. In der Saison 2013/14 erzielte Gylfi zwei Tore bei einem 2: 0-Sieg gegen Norwich City am 14. September 2013. Dieser Sieg brachte Spurs auf den zweiten Platz in der Premier League-Tabelle.

Gylfis Dynamik im Tottenham-Team setzte sich am 28. September 2013 fort und erzielte ein 1: 1-Unentschieden zu Hause gegen Chelsea.

Kehre nach Swansea City zurück

Im Juli 2014 gab Tottenham bekannt, dass mit Swansea City eine Einigung erzielt wurde, wonach Gylfi seinem ehemaligen Verein wieder beitreten soll, und der Linksverteidiger von Swansea, Ben Davies, zu Spurs wechselt.

Zum Umzug sagte Gylfi: „Ich habe meine Zeit hier letztes Mal wirklich genossen. Ich kenne den Verein, ich kenne den Trainer, ich kenne die Spieler und ich kenne natürlich auch die Fans und die Stadt, also war das nicht so schwierig Für mich."

Im Eröffnungsspiel der Saison 2014/15 bereitete er den Auftakt vor und erzielte das Siegtor, als Swansea Manchester United in Old Trafford mit 2: 1 besiegte. Dies war das erste Mal seit 1972, dass die Red Devils ihr erstes Heimspiel verloren haben. Gylfi setzte seinen guten Start bei seiner Rückkehr nach Swansea mit drei weiteren Vorlagen in seinen nächsten beiden Spielen fort.

In einem Heimspiel gegen Arsenal am 9. November 2014

Gylfi rollte einen Freistoß aus 25 Metern über die Mauer und in die Ecke des Netzes, um schließlich mit 2: 1 auszugleichen.

Gylfi erzielte am 29. Dezember in Anfield eine 4: 1-Auswärtsniederlage gegen Liverpool. Am 17. Januar 2015 ermöglichte ein unberechenbarer Pass von Gylfi Chelseas Oscar, nach 50 Sekunden bei einer späteren 0: 5-Heimniederlage für Swansea ein Tor zu erzielen.

Eine Woche später erzielte er ein Tor und wurde in der Nachspielzeit am Ende einer 1: 3-Niederlage gegen Blackburn Rovers in einem Unentschieden in der vierten Runde des FA Cup vom Platz gestellt, wobei Swansea nach der früheren Entlassung von Kyle Bartley bereits auf zehn Mann reduziert war .Inmitten von Gerüchten über einen Wechsel zu Everton im Wert von 25 Millionen Pfund unterzeichnete Gylfi am 2. August 2016 einen neuen Vierjahresvertrag mit Swansea. Sein erstes Tor in der Saison 2016/17 erzielte er am 11. September gegen Chelsea mit einem Elfmeter in der zweiten Halbzeit ein Spiel, das 2-2 endete.

Er beendete die Saison mit 9 Toren und 13 Vorlagen, die den Schwanen halfen, den Abstieg zu vermeiden.

Im Sommer 2017 weigerte sich Gylfi, an Swanseas Vorsaison-Tour durch die Vereinigten Staaten teilzunehmen, und erklärte, er sei nicht in der richtigen Stimmung, um mit dem Club zu gehen, weil seine Zukunft ungewiss sei.

Everton

Am 16. August 2017 unterschrieb Gylfi für eine Ablösesumme von 40 Mio.

Am 24. August 2017 erzielte er sein erstes Tor für Everton, als er im Rückspiel der Play-off-Runde der UEFA Europa League gegen Hajduk Split mit einem Schuss aus 50 Metern sein Debüt feierte.

Am 26. November 2017 erzielte er sein erstes Tor in der Premier League in einem Everton-Trikot gegen Southampton, verlor das Spiel jedoch mit 1: 4.

Am 2. Dezember 2017 trat er bei einer 2: 0-Niederlage gegen Huddersfield Town erneut in die Torschützenliste ein.

Er beendete die Saison 2017/18 mit 6 Toren und 5 Vorlagen in 31 Spielen. Gylfi begann die Saison 2018/19 mit Everton mit einer Vorlage für Michael Keane in einem Freundschaftsspiel gegen Valencia, während er das Spiel mit 2: 3 verlor.

Am 29.09.2018,

Er erzielte seinen ersten Doppelpack mit dem Verein bei einem 3: 0-Sieg gegen Fulham.

Am 26. Dezember 2018 assistierte er und erzielte einen Elfmeter bei einem 5: 1-Sieg gegen Burnley. Gylfi erzielte sein 100. Tor im englischen Fußball während Evertons EFL-Pokalspiel in der zweiten Runde gegen Salford City am 16. September 2020. Am 20. Februar 2021 erzielte er ein Tor ein Elfmeter bei einem 2: 0-Ligasieg gegen Liverpool in Anfield, der Evertons ersten Auswärtssieg gegen seine Rivalen seit September 1999 besiegelte. Am 10. September 2021 wurde Gylfi aus Evertons letztem Premier League-Kader für die Saison 2021/22 ausgeschlossen.

Internationale Karriere

Gylfi nahm an der U19-EM-Qualifikation 2008 teil und traf zweimal in der Qualifikation und zweimal in der Eliterunde, aber Island verlor gegen Gruppensieger Bulgarien mit drei Punkten und verpasste die Endrunde.

Im November 2007 gab Gylfi sein U21-Debüt für Island und spielte 30 Minuten gegen Deutschland bei einer 0: 3-Niederlage.

Vier Tage später kam er zum ersten Mal in der Qualifikation zur U21-Europameisterschaft 2009 zum Einsatz, als er in die Verlängerung kam, und spielte in den verbleibenden Spielen.

In Islands letztem Spiel erzielte er den Auftakt gegen die Slowakei, aber der Slowake Miroslav Stoch glich zum 1: 1 aus.

Island konnte sich nicht für die Play-offs qualifizieren, legte aber einen glänzenden Start in die Saison 2011 hin.

Er gab sein Kampagnendebüt im Oktober gegen San Marino und erzielte zwei Tore innerhalb von 16 Minuten bei einem 6: 0-Sieg. Im Mai 2010

Gylfi gab sein komplettes Island-Debüt bei einem überzeugenden 4: 0-Sieg gegen Andorra und lieferte die Vorlage für das zweite Tor durch einen Freistoß.

Gylfi half auch Islands U21-Mannschaft, die UEFA-U21-Europameisterschaft 2011 zu erreichen, indem er in beiden Play-off-Legs gegen Schottland spielte, als Island insgesamt 4:2 gewann.

Im Rückspiel erzielte Gylfi zwei Tore in der zweiten Halbzeit, um sicherzustellen, dass Island das Spiel mit 2: 1 gewann. Am 13. Oktober 2014 erzielte Gylfi beide Tore (eines davon war ein Elfmeter), als Island die Niederlande in einer Qualifikation zur UEFA Euro 2016 besiegte passen.

Beim Rückspiel am 3. September in der Amsterdam Arena verwandelte er einen weiteren Elfmeter zum einzigen Tor des Spiels, nachdem Gregory van der Wiel Birkir Bjarnason gefoult hatte. Gylfi wurde für die UEFA Euro 2016 ausgewählt. Am 18. Juni traf er Island'

s Tor in ihrem zweiten Gruppenphasenspiel gegen Ungarn, ein 1: 1-Unentschieden im Stade Vélodrome. Im Mai 2018 wurde Gylfi in Islands 23-Mann-Kader für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland berufen.

Während des Gruppenphasenspiels gegen Kroatien erzielte er in der 76. Minute einen Elfmeter, aber Island verlor 2: 1 und schied in der Gruppenphase aus. Gylfi traf am 8. Oktober 2020 zweimal gegen Rumänien und brachte Island einen Play-off-Platz ein Chance, um einen Platz bei der Endrunde der UEFA Euro 2020 zu kämpfen.

Persönliches Leben

Im Juni 2019 heiratete Gylfi Alexandra Ívarsdóttir (geb. 1989), die 2008 Miss Island gewesen war. Sie waren seit 2010 zusammen. Ihr 11-jähriger Bruder Maximilian Helgi Ivarsson starb im September 2020, indem er sich versehentlich mit einer Schrotflinte erschoss Am 16. Juli 2021 wurde ein 31-jähriger Fußballspieler der Premier League „wegen des Verdachts auf Kindesmissbrauch“ festgenommen und gegen Kaution freigelassen, während die Ermittlungen fortgesetzt wurden, erklärte die Polizei von Greater Manchester, ohne den Spieler zu nennen.

Everton gab an, dass sie "einen Spieler der ersten Mannschaft bis zu einer polizeilichen Untersuchung suspendiert haben", bestätigte jedoch nicht, ob es sich um denselben Spieler handelte, der von der Polizei von Greater Manchester festgenommen wurde.

Die isländische Nachrichten-Website mbl.is berichtete, dass es sich bei dem Spieler, der wegen mutmaßlicher Sexualstraftaten an Kindern festgenommen wurde, um Gylfi handelte.

Karrierestatistik

Verein

Ab dem Spiel am 23. Mai 2021

International

Ab dem gespielten Spiel am 15. November 2020 Ab dem gespielten Spiel am 15. November 2020 In den Toren und Ergebnissen wird zuerst Islands Torbilanz aufgeführt, in der Punktespalte wird die Punktzahl nach jedem Gylfi-Tor angezeigt.

Ehrungen

Einzel Premier League Spieler des Monats: März 2012 Football League Championship Spieler des Monats: März 2010 Reading Spieler der Saison: 2009–10 Hoffenheimer Spieler der Saison: 2010–11 Isländischer Fußballer des Jahres: 2010, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017, 2018, 2019 Isländischer Sportler des Jahres: 2013, 2016 Swansea City Spieler der Saison: 2015–16, 2016–17

Verweise

Externe Links

Profil auf der Website von Everton FC Profil auf der Website des isländischen Fußballverbands (auf Isländisch) Gylfi Sigurðsson auf Soccerbase Gylfi Sigurðsson auf Soccerway