Kader der FIFA WM 2006

Article

January 29, 2023

Dieser Artikel listet die bestätigten nationalen Fußballkader für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2006 auf, die zwischen dem 9. Juni und dem 9. Juli 2006 in Deutschland stattfand. Vor der Bekanntgabe ihres endgültigen Kaders nannten mehrere Mannschaften einen vorläufigen Kader von 23 bis 33 Spielern, aber den endgültigen Kader jedes Landes 23 Spieler mussten bis zum 15. Mai 2006 eingereicht werden. Der Ersatz verletzter Spieler war bis 24 Stunden vor dem ersten WM-Spiel der Mannschaft gestattet.

Mit (c) markierte Spieler wurden als Kapitän für ihre Nationalmannschaft benannt.

Die Anzahl der Länderspiele zählt bis zum Beginn der Weltmeisterschaft, einschließlich aller Freundschaftsspiele vor dem Turnier.

Vereinsinformationen werden von der FIFA verwendet.

Spieler, für die sich diese Informationen während oder vor dem Turnier geändert haben, sind durch Fußnoten gekennzeichnet.

Gruppe A

Costa Rica

Cheftrainer: Alexandre Guimaraes

Ecuador

Cheftrainer: Luis Fernando Suarez

Deutschland

Polen

Cheftrainer: Paweł Janas

Gruppe B

England

Cheftrainer: Sven-Göran Eriksson

Paraguay

Cheftrainer: Anibal Ruiz

Schweden

Cheftrainer: Lars Lagerbäck

Trinidad und Tobago

Cheftrainer: Leo Beenhakker

Gruppe C

Argentinien

Cheftrainer: Jose Pekerman

Elfenbeinküste

Cheftrainer: Henri Michel

Niederlande

Cheftrainer: Marco van Basten

Serbien und Montenegro

Cheftrainer: Ilija Petkovic

Gruppe D

Angola

Cheftrainer: Oliveira Goncalves

Iran

Cheftrainer: Branko Ivankovic

Mexiko

Cheftrainer: Ricardo La Volpe

Portugal

Cheftrainer: Luiz Felipe Scolari

Gruppe E

Tschechische Republik

Ghana

Cheftrainer: Ratomir Dujković

Italien

Cheftrainer: Marcello Lippi

Vereinigte Staaten

Cheftrainer: Bruce Arena

Gruppe F

Australien

Cheftrainer: Guus Hiddink

Brasilien

Cheftrainer: Carlos Alberto Parreira

Kroatien

Cheftrainer: Zlatko Kranjčar

Japan

Cheftrainer: Zico

Gruppe G

Frankreich

Cheftrainer: Raymond Domenech

Südkorea

Cheftrainer: Dick Advocaat

Schweiz

Cheftrainer: Köbi Kuhn

Gehen

Cheftrainer: Otto Pfister

Gruppe H

Saudi-Arabien

Cheftrainer: Marcos Paquetá

Spanien

Cheftrainer: Luis Aragonés

Tunesien

Cheftrainer: Roger Lemerre

Ukraine

Cheftrainer: Oleg Blokhin Serhiy Fedorov verletzte sich vor Beginn des Turniers.

Auch sein Ersatz Vyacheslav Shevchuk verletzte sich kurz nach seiner Einwechslung. Oleksandr Yatsenko wurde daraufhin einberufen und saß die letzten beiden Spiele auf der Bank.

Spielervertretung nach Liga

Die Kader für Italien und Saudi-Arabien bestanden ausschließlich aus Spielern ihrer jeweiligen nationalen Ligen.

Saudi-Arabien war das einzige Team ohne Spieler von europäischen Klubs.

Der Kader der Elfenbeinküste bestand ausschließlich aus Spielern ausländischer Vereine, und 22 der 23 Spieler waren in Europa registriert.

Obwohl sich die Türkei, Schottland und Russland nicht für die Endrunde qualifizieren konnten, waren ihre nationalen Ligen mit 12, 11 bzw. 10 Spielern vertreten.

Insgesamt hatten nationale Ligen aus 48 Ländern Spieler bei der Weltmeisterschaft 2006.

Spielervertretung nach Verein

Abgeschlossene Auflistung der Klubs gemäß FIFA, ohne Spieler in Bereitschaft und Leihgaben.

Verweise